Bubble Waffel - Der neue Trend im Eisgeschäft

Bubble Waffel – Der neue Trend im Eisgeschäft.

Man sieht sie überall. Waffeln mit Bubbeln gefüllt mit den süßesten Leckereien: Eis, Früchten, Gummibärchen, Sahne, … alles was das Herz begehrt. Die Waffeln sehen nicht nur richtig gut aus, sie schmecken auch einfach himmlisch. Was es mit diesem Trend auf sich hat, wo diese Bubble Waffel herkommt und warum sie Teil deines Angebots werden sollte, erfährst du in diesem Artikel.

Bubble Waffel – Wer hat´s erfunden?

Die Bubble Waffel, auch Egg Waffel genannt, hatte ihren Ursprung in den 50er Jahren in Hong Kong. Dort ist die Waffel so beliebt, dass es richtige Wettbewerbe gab und die beste, schönste und leckerste Waffel gekürt wurde. Einige Jahre später tauchte die Bubble Waffel im Land der Leckereien auf: In Amerika. Als sehr beliebtes Street Food wurde es in selbiger Szene sehr bekannt und flutete die Sozialen Medien. Egal wo man lang scrollte, überall sah man diese kugeligen Waffeln, die mit bunten Leckereien und Eis gefüllt waren. Einfach köstlich!

Nach dem Sommergetränk Bubble Tea tauchte die Egg Waffel das erste mal 2017 in Deutschland auf und das auch nur in den Trend-Großstädten Berlin, Köln, Dortmund und Hannover. Doch nach und nach trauten sich auch kleinere Städte und Eisdielen an das magische Waffeleisen und verbreiteten diese Neuheit. Heute, 2021, ist diese Waffel aus unserer Gastronomie nicht mehr wegzudenken. Diese Waffel ist einfach für jeden etwas. Egal ob man es süß oder deftig mag, die Waffel lässt sich mit allem füllen, was einem das Wasser im Mund zusammen laufen lässt.

Bubble Waffel – So einfach funktioniert der neue Trend!

Du möchtest diese Wunderwaffel auch in deinem Eiscafé oder deiner Gastronomie anbieten? Das ist kein Problem und der Einstieg ist wirklich kinderleicht. Zunächst wird ein gutes Schwenkwaffeleisen benötigt. Das Schwenken ist besonders wichtig, damit sich der Teig gut verteilt und sich die charakteristischen Bubbeln bilden und die Eggs gut ausgebacken werden. Neben dem Eisen benötigt man auch die passenden Backplatten. Diese geben der Waffel ihre einzigartige Form. Das Waffeleisen ist multifunktional und es lassen sich Platten aller Art einsetzen und so eine Vielzahl verschiedener Formen backen. Für die Egg Waffel benötigt man jedoch die klassische Bubble Waffel Backplatten. Bevor das fröhliche Backen losgehen kann, muss das Eisen eingefettet und vorgeheizt werden. Sobald die Platten die Temperatur erreicht haben, erlischt die kleine Lampe neben der Anzeige und auf einer Platten-Seite kann nun der Teig aufgetragen werden. Apropos Teig. Du kannst natürlich dein Geheimrezept verwenden oder eine super leckere Backmischung verwenden. Einfach ein bisschen Öl und Wasser dazugeben und fertig ist der Teig. Diesen gibt es in einer süßen und in einer deftigen Variante.

Bubble Waffel – und weiter geht´s!

Und nun das Eisen schließen, die Zeit einstellen, wir empfehlen 3 Minuten, und bestätigen. Nach wenigen Sekunden können die Platten das erste Mal geschwenkt werden. Diesen Vorgang wiederholt man immer mal wieder in den drei Minuten. Das Schwenken unterstützt die Verteilung des Teiges und das Ausbacken der Eggs. Sobald die Zeit abgelaufen ist, piept das Eisen und die Waffel ist fertig. Und falls die erste Waffel jetzt nicht ganz so schön geworden ist, lass dich nicht entmutigen. Das ist wie mit Pfannkuchen, die ersten gewinnen eher keinen Schönheitswettbewerb aber alle Nachfolgenden sind um so schöner. Aber schmecken tun sie alle gleich gut.

Bubble Waffel! Der neue Trend in der Gastronomie.
Für eine gute Bubble Waffel benötigt man ein gutes Eisen und passende Backplatten.

Bubble Waffel – Darf es ein bisschen mehr sein?

Nachdem die Waffel gebacken wurde, kann diese auf einen Teller gelegt werden, damit sie etwas auskühlt. Ein Qualitätsmerkmal ist es, wenn die Waffel nach dem Auskühlen immer noch fluffig und biegsam ist, dann ist es eine richtig gute Bubble Waffel und kann gefüllt werden. Am einfachsten befüllt man die Waffel, indem man sie in einem To-Go-Karton oder eine Tüte drapiert. Die süße Waffel kann idealerweise erst etwas mit Puderzucke bestäubt und dann mit zwei bis drei Kugeln Speiseeis gefüllt werden. Dem Ganzen wird mit Sahne eine Krone aufgesetzt und nun kann der Gast die Toppings und Soßen wählen. Dafür eignen sich hervorragend Früchte, Schokolade, Gummibärchen und Soßen, die du auch für Eisbecher nutzt. Zack, ist ein leckerer To-Go-Snack fertig. Bei der deftigen Waffel funktioniert das ganz ähnlich. Als Zutaten eignen sich besonders Tomaten, Mozzarella, Rucola, Balsamico-Dressing, Speck, … die Liste lässt sich unendlich fortsetzten und der Kulinarik wird hier keine Grenze gesetzt.

Bubble Waffel – lässt sich mit allem verzieren was das Herz begehrt.

Bubble Waffel – Worauf wartest du noch?

Wie du siehst, ist die Bubble Waffel ein sehr einfaches Produkt, welches jedoch eine starke Wirkung hat. Es ist super lecker, individuell anpassbar, super einfach herzustellen und eine tolle Ergänzung zum bestehendem Angebot. Dieser Trend wird uns noch sehr lange begleiten und einige weitere Überraschungen parat halten. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Corona zwingt die Gastronomie und darunter auch das Eisgeschäft zu einer starken Fokussierung auf das To-Go-Geschäft. Das bedeutet, dass man sich für diesen Bereich neu und besser aufstellen muss. Darunter gehört auch, das Anbieten von Produkten, die man leicht und unkompliziert To-Go anbieten kann. Die Bubble Waffel ist dafür eine gute Lösung.

Falls du noch mehr Fragen zu dem Thema hast und mit dem Gedanken spielst dir ein Eisen zu besorgen und auch wunderbare Waffeln zu backen, beraten wir dich sehr gerne.

Wir haben es ausprobiert und sind begeistert!

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.